default_mobilelogo

Installation WebServer, PHP und sonstiges

(wenn nicht bereits installiert)

apt-get install apache2

(Test: IP-Adresse des RaspBian im Browser eingeben -> It Works!)

Die Webseiten liegen wie gewohnt unter /var/www/

Hier unbedingt die HTTP-Authentifikation zulassen:

vi /etc/apache2/sites-enabled/000-default

im Feld muss für AllowOverride All gesetzt sein !

apt-get install php5 libapache2-mod-php5 php5-curl

php.ini konfigurieren

vi /etc/php5/apache2/php.ini

in "Module Settings" einstellen
date.timezone = "Europe/Berlin"
in "Dynamic Extensions" hinzufügen
extension=calendar.so

extension=shmop.so

service apache2 restart

wenn noch nicht installiert, die usb-utils nachinstallieren

apt-get install usbutils

Installation 123solar

Download 123solarXXX.tar.gz und Rest von http://123solar.org/downloads/123solar

123Solar im Verzeichnis /var/www/ entpacken

tar -xzf 123solarXXX.tar.gz

ganzen Verzeichnisbaum umgruppieren

chown -R www-data:www-data 123solar

User www-date in die Gruppe uucp aufnehmen:

usermod -a -G uucp www-data

unter //raspbian/123solar/admin admin-Account-PW eingetragen

wenn keine Anmeldung möglich, muss ggf. noch folgendes in die /etc/apache2/sites-enabled/000-default eingetragen werden:

<Directory /var/www/123solar/admin/>
        AuthType Basic
        AuthName 'Restricted'
        AuthUserFile '/var/www/123solar/config/.htpasswd'
        Require valid-user
</Directory>

Nach einem Restart des Apache-Servers sollte dann eine Anmeldung möglich sein.

 

Grundkonfigurationen (Main und Inverter) vorgenommen

hier unbeding die CommunicationOption -nosql eingefügen !

Pfad für SBFspot hinzufügen:

vi /etc/profile

-> dort /usr/local/bin/sbfspot.3/ in die PATH="..."-Variablen einfügen

Einarbeiten der korrekten Pfade in die drei SBFspot-Dateien in /var/www/123solar/scripts/protocols:

Ersetze darin jeweils /usr/bin/ durch /usr/local/bin/sbfspot.3/.

Ersetzen der SMAspot-Aufrufe durch SBFspot-Aufrufe in den SMAspot-Scripten

(vorheriges Anlegen von Sicherungsdateien der Scripte schadet nie ;-) )

cd /var/www/123solar/scripts/protocols
sed s/SMAspot/SBFspot/g SMAspot_startup.php > SMAspot_startup.php.neu
sed s/SMAspot/SBFspot/g SMAspot_checks.php > SMAspot_checks.php.neu
sed s/SMAspot/SBFspot/g SMAspot.php > SMAspot.php.neu
mv SMAspot_startup.php.neu SMAspot_startup.php
mv SMAspot_checks.php.neu SMAspot_checks.php
mv SMAspot.php.neu SMAspot.php
(ggf vorher chmod 666 * ; ich musste allerdings die Änderung erst in eine andere Datei umleiten und diese dann wieder umbenennen ?!?)

Problem: SBFspot_0.cfg konnte nicht geöffnet werden

Ursache: in den SMAspot-Aufruden ist eine Variable $CFGDIR hinterlegt, die aus $SCRDIR."/config" gebildet wird; $SCRDIR wurde aber nicht übergeben.

alte Lösung: in den o.a. SMAspot-php-Dateien als Variable $CFGDIR den absoluten Pfad eingegeben:

$cfgdir = "/var/www/123solar/config";

aktuelle Lösung:

$SCRDIR = dirname(__FILE__);
$cfgdir = dirname($SCRDIR) . "/../config";

SBFspot.cfg aus /usr/local/bin/sbfspot.3 in /var/www/123solar/config/SBFspot_0.cfg umkopiert und Besitzer geändert

chown www-data:www-data /var/www/123solar/config/SBFspot_0.cfg

Ebenso die Dateien date_time_zonespec.csv und TagListDE-DE.txt umkopiert und Besitzer geändert

chown www-data:www-data date_time_zonespec.csv
root@raspbian:/var/www/123solar/config# chown www-data:www-data TagListDE-DE.txt

Danach funktionierte es (zumindest in der Konsole ;-)

Ums im "Browser" auch noch zum funktionieren zu bringen:

den absoluten Pfad /usr/local/bin/sbfspot.3 in den SMA-Dateien vor vor den SBFspot-Aufruf einfügen

(sicherheitshalber gleich auch noch die Timekill-Zeiten in den drei SMA-Dateien auf 30s 10s heraufsetzen)

Damit im Armaturenbrett ganz unten die Infos angezeigt werden und nicht der aufrufende Befehlt, musste in der Datei SBFspot_checks.php der $STATE-Aufruf wiefolgt angepasst werden:

// State
// Original-Aufruf auskommentiert
// $STATE = $timeout_setup." /usr/local/bin/sbfspot.3/SBFspot -finq -q -123s=STATE -cfg".$cfgdir."/SBFspot_${'ADR'.$invt_num}.cfg ${'COMOPTIO$

// dafür jetz so:
exec("timeout --kill-after=10s 5s /usr/local/bin/sbfspot.3/SBFspot -finq -q -123s=STATE -cfg/var/www/123solar/config/SBFspot_0.cfg -nosql", $$
$STATE = implode(PHP_EOL, $STATE);

 

Damit beim Boot 123solar gestartet wird:

in /etc/rc.local vor exit 0 folgende Zeile einfügen

/usr/bin/curl http://127.0.0.1/123solar/scripts/boot123s.php

Nach einem Reboot sollte dann 123solar automatisch gestartet sein.

 

ACHTUNG: UNBEDINGT DEN DEBUG-MODUS AUF "NO" SETZEN, ERST DANN FUNKTIONIERT ALLES !!!

  

etza funktionierts !!!

 

zwischenzeitliche Probleme:

123solar war nach der Installation nicht zum Laufen zu bringen, folgende Versuche wurden in Abstimmung mit dem Entwickler getestet:

WEITERE TESTS, UM 123solar ZUM LAUFEN ZU BRINGEN:

In der Datei /var/www/123solar/scripts/loadcfg.php die Varaiable angepasst:

// $SCRDIR = dirname(__FILE__);
$SCRDIR = "/var/www/123solar";

LEIDER NICHT ERFOLGREICH - WIEDER ZURÜCKGESETZT

nächster Versuch:

über lsusb -t herausgefunden, dass der BT-DOngle scheinbar am Bus01.Port4 (Dev5 ) hängt

-> in Converter-Config als Port /dev/ttyUSB5 eingetragen

LEIDER AUCH NICHT ERFOLGREICH...

nächster Versuch:

in den php-Dateien die SCRDIR-Variable vorgegeben

// $cfgdir = "/var/www/123solar/config";
$SCRDIR = "/var/www/123solar/config";
$cfgdir = dirname($SCRDIR) . "/config";

WIEDER NIX... und zurückgesetzt

Kurios: wenn ich PVoutput-Export ausschalte, übernimmt er meine PVO-SYSID in die Converter-Data ?!?

Am End war lediglich der Debug-Mode zu beenden , schon klappte alles - grrrrr.

 

123Solar installieren (alte Version)

http://www.forum-raspberrypi.de/Thread-projekt-solar%C3%BCberwachung-solar-pi

1. Download 123solarXXX.tar.gz und Rest von http://123solar.org/downloads/123solar

2. 123Solar entpacken

tar -xzf 123solarXXX.tar.gz -C /home/anze10/123solar/

3. Link in WWW_Verzeichnis legen

sudo ln -s /home/anze10/123solar /var/www/123solar

4. ins Zielverzeichnis wechseln

cd /home/anze10/123solar/

5. 123Solar installieren

sudo ./install.sh