default_mobilelogo

Installation

(ehemals Mythbuntu - nochmals großen Dank an die Entwickler !)

Backup der wichtigsten Dateien durchführen

- WOL-scripte (/usr/bin/setwake.sh, /usr/bin/checklogin.sh)

- Datenbank (sieh unten)

- /var/lib/mythtv/db_backups

- /var/lib/mythtv/recordings

 

- Download Xubuntu LTS in der aktuellen Version von https://xubuntu.org/getxubuntu/

    -> hier beschriebene Installation durchgeführt mit Xubuntu LTS 20.04

- ISO auf USB-Stick kopieren (z.B. ISO to USB oder UNetbootin) und Xubuntu installieren

   -> System aktualisieren

- ssh installieren

- synaptic installieren

- teamviewer installieren (zum bequemen Einrichten des Backends/Frontends)

-> aktuelle DEB-Version auf TeamwiewerDownloadseite herunterladen (https://www.teamviewer.com/de/download/linux/)

sudo apt-get install ~/Downloads/teamviewerXXXX.deb

- "WOL"  installieren und einrichten

sudo apt-get install ethtool
sudo nano /etc/systemd/system/wol.service

folgenden Text einfügen

[Unit]
Description=Configure Wake-up on LAN

[Service]
Type=oneshot
ExecStart=/sbin/ethtool -s eth0 wol g

[Install]
WantedBy=basic.target

Aktivieren und laden

sudo systemctl enable wol.service
sudo systemctl daemon-reload

 

- Mythtv installieren

sudo apt-get install mythtv

-> Fernbedienung zulassen, damit die anderen Frontends laufen können

-> ggf. über Synaptic sonstige MythTV-Erweiterungen installieren (PlugIns, MythTv-status, MythTvWeb,...)

- Installieren Mythbuntu-Control-Panel

sudo add-apt-repository ppa:mythcp/mcp
sudo apt-get update
sudo apt install mythbuntu-control-panel

 

Ggf. Zusätzliche SW installieren

- für meine Nvidia Geforce GT620 -> Einstelllungen -> zusätzliche Treiber -> den 340.xxx wählen (im 390 funktionieren die TTY nicht ?!?)

- libdvd-pkg (für DVD's, danach sudo dpkg-reconfigure libdvd-pkg)

- ALSA-Mixer (z.B. QASmixer)

- htop

- phpmyadmin (erst nach Konfig Mythtv ! hier als administratives PW das SUDO-PW und für den "normalen" Nutzer das mythconverg-PW eingeben)

 


 

Konfiguration

MythbuntuControlCenter

System Roles -> Primary Backend, Desktop Frontend und Xubuntu Deskop auswählen (hier wird ggf. Mythweb-Zugang abgefragt)

PlugIns -> Mythweb an-x-en (PW funktioniert hier nicht !)

MySQL -> Master Backend Role aktivieren

Repositories -> Alle Updates auswählen

Services -> SSH, Samba, NFS aktivieren

Backup -> z.B. wöchentlichen Backup der database einrichten 

StartupBehavior -> ggf. Automatically start deaktivieren

 

Passwortabfrage für Mythweb einrichten

Früher hat die Mythweb-Passwort-Einrichtung im MythbuntuControlCenter funktioniert - auch hier ist seit 0.27 (?) ein BUG drin- grrrrr.

Die Passwortabfrage bekommt man aber über die herkömmliche Apache-PW-Abfrage wiefolgt hin (hierfür sind die apache-utils notwendig, ggf. noch nachinstallieren!) :

sudo nano /etc/apache2/sites-enabled/mythweb.conf

Im entsprechenden Bereich die Zeilen wiefolgt freischalten (die Datei htdigest wurde aus sicherheitsgründen aus /var/www weg verlegt):

############################################################################
# I *strongly* urge you to turn on authentication for MythWeb. It is disabled
# by default because it requires you to set up your own password file. Please
# see the man page for htdigest and then configure the following four directives
# to suit your authentication needs.
#
   AuthType Digest
   AuthName "MythTV"
# AuthUserFile /var/www/htdigest
   AuthUserFile /etc/mythtv/htdigest
   Require valid-user
   BrowserMatch "MSIE" AuthDigestEnableQueryStringHack=On
   Order allow,deny 
   Allow from 192.168.xxx.   # aus dem internen LAN keine PW-Abfrage !
   Satisfy any

Digest-Authentifizierung in Apache aktivieren

sudo a2enmod auth_digest

Benutzername für Mythweb festlegen (der Parameter -c erzeugt eine leere Datei - diese nicht für zusätzliche Nutzer verwenden !)

sudo htdigest -c /etc/mythtv/htdigest MythTV username

Passwort eingeben

Dateirechte anpassen

sudo chown www-data /etc/mythtv/htdigest
sudo chmod 640 /etc/mythtv/htdigest

Neustart des Webservers

sudo service apache2 restart

 

AnzeCloud mappen

zum Anschauen aufgenommener Sendungen bzw. von der Videodatenbank die AnzeCloud mappen:

sudo nano /etc/fstab

dort einfügen

raspbian:/var/www/AnzeCloud /var/lib/mythtv/videos     nfs     auto     0 0

nach sudo mount -a oder sudo reboot ist dann die AnzeCloud im Mythtv-Videoverzeichnis lesbar

 

weiter mit den konkreten Einstellungen 

→ MythTv-Frontend

→ MythTv-Backend

→ WOL einrichten

→ Anpassen der Sender